Wir machen Herbstferien:

 

01.10. - 07.10.2016

Reitschule Engelernerhof

 

 

Aktuelle Angebote in der Reitschule

 

Für Reitanfänger  => 

Hippolini Mini Club, I, II oder III (je nach Alter)

 

Für Fortgeschrittene => 

Dressur- und Springunterricht auf eigenen oder Leihpferden (Trainer C und B FN)

 

Für Erwachsene =>

Hippolini Grande (Anfänger) oder Gruppen- und Einzelunterricht

 

Sonstiges =>

spezielle Ferienangebote für Kinder, Arbeit am und vom Boden mit Pferden 

 

Schulen und Kindergärten =>

Schul AG`s für Anfänger und Fortgeschrittene und pädagogisches Reiten für Kindergartenkinder

News zum Pony-Club

Es stehen bis zum Jahresende folgende Pony Club Samstage zur Verfügung. Bitte meldet euch immer spätestens einen Tag vorher per Email, WhatsApp, Telefon oder persönlich kurz an. Bereits ab der ersten Anmeldung findet der Pony Club verbindlich statt.

 

Hier die Termine:

18.06. , 02.07. , 16.07.,06.08., 20.08.,03.09.,17.09.,01.10., 22.10., 12.11., 26.11., 10.12.,

Mehr Fotos vom Reitabzeichen unter Wochennews

Reitabzeichen 10 - 7 Sommerferien 2015

Reitabzeichen auf dem Engelernerhof

17 Kinder aus der Samtgemeinde Neuenkirchen und Umgebung nehmen am Ferien-Intensiv-Reitkurs teil

Als  fester Programmpunkt fand auch  in diesen Sommerferien wieder in der Reitschule des Engelernerhofes ein Intensiv-Reitkurs statt. Hierbei wurden die Teilnehmer/innen in fünf Tagen auf ihre Prüfungen der   Reitabzeichen  10, 9, 8 und 7 der FN  ausgiebig vorbereitet.

Die Schulponys der Reitschule hatten in dieser Woche besonders viel zu tun. Die Kinder wurden am ersten Tag von ihren Reitlehrinnen Julia Brinkmann und Stefanie Tennigkeit  ihren  Ponys/Pferden zugeteilt, mit dem sie am Ende der Woche auch ihre Prüfung absolvierten.  Auch in diesem Jahr wurde  der gesamte Lehrgang von den Kindern in einem Wochenplan selbst gestaltet.  Es gab täglich sieben Stationen, die die Kinder in Gruppen besuchen mussten. Um welche Uhrzeit sie an welcher Station arbeiten wollten, konnten die Kinder in ihren Wochenplänen frei entscheiden. Wichtig war nur, dass alle Stationen am Ende des Tages von einer der Lehrkräfte abgezeichnet wurden. Am Ende der Woche hatte sich jedes Kind eine Mappe und eine Lapbook selbst angelegt, welches es sich von nun an immer wieder zum Auffrischen hervorholen kann.  

Neben  Übungen in der Bodenarbeit und dem praktischen Reiten gab es täglich viele spielerische Aufgaben, bei denen theoretisches Wissen für den Pferdesport erlernt wurde. Sicheres und kompetentes Arbeiten mit den Ponys vom Boden  wird in der Reitschule des Engelernerhofes sowieso ganz groß geschrieben, so dass die Prüferin Alexandra Schwegmann  über die Leistungen in der Bodenarbeit mehr als begeistert war. Sie meinte, dass diese intensive Arbeit eigentlich immer Grundlage beim Reiten lernen sein sollte.

In der Reitbahn zeigten die Prüflinge  der Reitabzeichen  9 und 8 dann, wie sie sich kontrolliert mit ihrem Pferd/Pony durch die Hallenbahn bewegen konnten und dies in allen Gangarten. Beim dem Reitabzeichen 7 gab es sogar zwei Reitprüfungen, eine im dressurmäßigen Reiten und in der zweiten  ritten die Prüflinge auswendig eine Aufgabe  im „leichten Sitz“ und kleine Sprünge. Viele Eltern und Bekannte fieberten während der Prüfung am Hallenrand mit, so dass die Kinder bei ihrer Urkundenübergabe mit viel Applaus beglückwünscht wurden.  

 

Turnier in Nortrup Mai 2015

Bestanden v.l.: Anna Sophia Jungk,  Jaqueline Nichting, Carola Scheel, Astrid Alkemeyer, Nora Hinterding, Alea Tennigkeit, Jens Tennigkeit

Prüfung zum Basispass Pferdekunde in Merzen

In der Reitschule Engelernerhof  gab es in den Osterferien einen Lehrgang zum Thema Basiswissen in der Pferdehaltung.  Die Teilnehmer haben nach mehreren Tagen intensiver Vorbereitung durch die Lehrgangsleiterin Stefanie Tennigkeit (dritte v.r.) ihre Prüfung für das Abzeichen „Basispass“ erfolgreich bestanden. Als Richterin wurde Tanja Evers-Bünker (mittig hinten)eingeladen, die sich in mehreren Stationen von dem Können der Prüflinge überzeugen konnte.

Inhalt der Prüfung war es die Grundlagen im fachgerechten Umgang mit dem Pferd zu zeigen, d.h. Pferdeverhalten erkennen, Führen und Anbinden eines Pferdes, Grundlagen der Pferdegesundheit u.v.m.

Bestanden haben die Prüfung alle 7 Teilnehmer. Besonders erfreulich war es diesmal, dass 4 Erwachsene sich dieser Herausforderung gestellt haben, die im Reitsport absolut Hobbymäßig unterwegs sind, bzw. ein Teilnehmer sogar selbst gar kein aktiver Reiter ist. Hierbei handelte es sich um Jens Tennigkeit, der als erster Vorsitzender der Reitsportfreunde Engelern sich selbst auf die Fahne geschrieben hat, sich ein Mindestmaß an Kenntnissen des Pferdesports anzueignen und dies bescheinigen zu lassen.

 

 

Seit Mai 2013 gibt parallel zur Reitschule auch einen Reitverein auf dem Engelernerhof.


Der Verein setzt sich vor allem für die Gemeinschaft und Förderung aller Reitsportbegeisterten Kinder und Eltern ein.


Viele Aktionen und auch der Reitunterrichtwird durch den Verein finanziell unterstützt.  Je mehr Mitglieder dem Verein beitreten, desto größer kann das Angebot des Vereines werden. Für weitere Infos schaut einfach mal auf der Homepage nach oder fragt in der Reitschule nach.

www.reitsportfreunde-engelern.de

 

 



Hier bekommen Eltern Informationen über ein ganz neues Reitkonzept,
indem Kinder neben dem Spaß am Reiten, auch pädagogische Unterstützung erfahren.